CHRONIK

Eine Skiabteilung bzw. Skigymnastik gibt es beim SV Sünching seit 1971. Hermann Spindler leitete die Abteilung von 1971 bis 1983. Erich Dreyer folgte ihm in den Jahren 1984 bis 1999. Im Jahr 2000 bis 2001 übernahm Albert Hüttner die Regie, bevor wiederum Erich Dreyer von 2002 bis 2007 die Abteilung führte. Seit 2008 gab es keine nennenswerte Aktivitäten mehr.

Seit 1999 führte eine  Gruppe von Sportfreunden, die "Skifreunde Sünching" privat  Skifahrten durch. So führte die erste 4-Tagesfahrt nach Obertauern in die Jugendherberge Felseralm. Unter den 67 Teilnehmern waren sehr viele Sünchinger Kinder und Jugendliche die in Obertauern das Skifahren lernten. Rekordbeteilung war 2002 als man mit 115 Personen nach Obertauern in die Felseralm reiste. Auch in den Folgejahren wurden mehrtägige Skifahrten durchgeführt. Vom 2. bis 5.1.2018 wurde die 23. und damit letzte privat organisierte Skifahrt unternommen.

 

Die beiden Männer der ersten Stunde, Helmut Jende und Reichl Georg jun. waren übereinstimmend der Meinung, dass ein Fortbestand der Skifahrten nur dann gewährleistet ist, wenn man sich in den Sportverein eingliedert und auch jüngere Sportler mit in die Entscheidungen eingebunden werden. Bis zu den Neuwahlen im Jahre 2018 übernahmen kommissarisch Helmut Jende und Stefan Sagmeister die Abteilungsleitung. Als Beisitzer fungieren Hierlmeier Ludwig jun., Jende Thomas und Reichl Georg


UNSERE ZIELE

* wir wollen aktiven Wintersport wieder ins Vereinsleben integrieren

* die Skigymnastik soll wieder fester Bestandteil unserer Abteilung werden

* wir wollen Kindern, Jugendlichen aber auch Erwachsenen die Möglichkeit von Skikursen mit eigenen Skilehrern bieten

* wir wollen die Tradition der erfolgreichen Skifahrten fortführen