Bericht Saison 18/19


Die Jugendabteilung des SV Sünching beteiligte sich auch letzte Saison sowohl mit Klein- als auch mit Großfeldmannschaften am Spielbetrieb des Bayerischen Fußballverbands.

Im Kleinfeldbereich arbeitete man weiterhin mit den Nachbarvereinen aus Mötzing und Riekofen in Form einer Spielgemeinschaft zusammen, um den Kindern und Jugendlichen bestmögliche Bedingungen bieten zu können. Es wurden in 3 Mannschaften und einer Bambinimannschaft ca. 60 Kinder von 7 ehrenamtlichen Trainern betreut. Wie in den letzten Jahren ist es erfreulich, dass wir auf viele junge Jugendtrainer zurückgreifen konnten, welche selbst noch aktiv im Verein Fußball spielen. Außerdem engagierten sich mehrere Eltern in verschiedenen Trainerteams, ohne die der Spielbetrieb nur schwer durchführbar gewesen wäre.

Im Großfeldbereich wurde die Jugendfördergemeinschaft JFG Gäubodenkickers aus organisatorischen und bürokratischen Gründen aufgelöst und durch eine Spielgemeinschaft ersetzt. Die beteiligten Vereine blieben mit dem SV Perkam, dem TV Geiselhöring und dem SV Sünching unverändert. Diese Saison umfasste die Spielgemeinschaft ca. 80 jugendliche Spieler und 10 Trainer, von denen 6 vom SV Sünching stammen. Die A- und C-Jugend trainierten und spielten in Sünching. Die B-Jugend und die D2-Junioren waren in Perkam untergebracht und die D1 trainierte und spielte in Geiselhöring. Auch in der kommenden Saison soll die Spielgemeinschaft erhalten werden, um einen gesicherten Spielbetrieb und eine passende Ausbildung der Spieler gewährleisten zu können.

Neben Training und Spiel werden von allen Mannschaften auch gesellschaftliche Veranstaltungen abgehalten. Hierzu gehören gemütliche Abende, Ausflüge, Saisonabschlussfeiern und Abschlussfahrten, sowie natürlich die im Dezember stattfindenden traditionellen Weihnachtsfeiern mit Besuch vom Nikolaus.